Wunder

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

  • Bücher und Schriften

    Das Wunder des Padre Pio

    Bewertet mit 0 von 5
    17,00  In den Warenkorb

    «Er hat meinen Sohn gerettet!» – Bericht einer Mutter
    Maria Lucia Ippolito

    272 S. + 8 S. Farbabb. – 14,5×22 cm
    Februar 2004
    Gewicht 428 g
    Parvis-Verlag

    Es ist ein furchtbarer Schmerz, der mich alle Tage in dem Moment durchdringt, wenn ich Matteo sich ausziehen und waschen sehe.

    Jede seiner Narben ist eine Wunde in meinem Innern. Vor meinen Augen läuft ein Film ab, der sämtliche schrecklichen Empfindungen, die ich damals verspürte, intensiv wieder aufleben lässt.

    Doch zusammen mit dem Schmerz kommt mir unaufhaltsam und beständig ein danke!, danke!, danke! auf die Lippen.»

    Am 16. Juni 2002 wurde Padre Pio heilig gesprochen. Das Wunder, das der Heiligsprechung zugrunde lag, geschah zwischen dem 20. und dem 21. Januar 2000 und besteht in der Heilung des siebenjährigen Knaben Matteo Colella von einer äußerst seltenen und entstellenden Form von Meningokokken-Sepsis, die normalerweise tödlich verläuft.

    In diesem Buch erzählt die Mutter von Matteo die Odyssee dieser Tage, den Abstieg in die Abgründe der Angst und die beglückende Auferstehung zum Leben. Auch gibt sie das erschütternde Zeugnis des Sohnes über seine «Begegnung» mit Padre Pio wieder.

    Das Buch enthält außerdem die Berichte der medizinischen und der theologischen Kommission, die das Vorliegen einer Heilung bezeugen, die für die medizinische Wissenschaft unerklärlich ist.

Warenkorb
Filtern

Kategorien

Newsletter:

Close